PlasTexTron Header
Nachbericht GFC Dornbirn

Nachbericht GFC Dornbirn
von Plastextron Admin > 26.09.2019 | 14:22

Nachbericht 58.GFC Dornbirn
Internationaler Netzwerkgenerator der Faser- und Textilindustrie
 

Wir freuen uns unseren LeserInnen einen Nachbericht der 58. GFC Dornbirn zu präsentieren, die von 11-13. September 2019 stattgefunden hat.

§    Feel the entrepreneurial spirit: Bei den 1. Dornbirn-GFC STARTUP DAYS stellten mehr als 20 internationale Jungunternehmer/innen ihre textilen Innovationen vor

§    Circular Economy: Spannende Kontroversen zwischen Fasererzeugern, Brands und Vertretern des europäischen Textilverbandes beim CEO-Panel im Bereich Klima-, Umweltpolitik und Verantwortung

§    Digitalisierung: Konzernvorstände der Industrie diskutierten mit internationalen IT-Experten von Microsoft und Palo Alto Networks sowie dem Digitalisierungsexperten von PricewaterhouseCoopers über einen Innovationsschub für Europa in dieser Technologie

§    Asiatische Unternehmen zeigen deutliches Interesse am Dornbirn-GFC

 

Dornbirn – über 100 internationale Speaker aus Industrie und Forschung präsentierten von 11. bis 13. September 2019 die letzten Innovationen und Trends der globalen Faser- und Textilindustrie.

Top Plenarvorträge zum Thema Nachhaltigkeit wurden von Robert van de Kerkhof/CCO Lenzing AG und Uday Gill/CEO Indorama Ventures aus der Perspektive der Faserindustrie gehalten. Wie kann die Softwareindustrie die nachhaltige Industrie unterstützen? - Dies wurde durch eindrucksvolle Beispiele von Robert Rosellen/Dir Microsoft und Stefan Achleitner/Research Palo Alto Networks dargelegt. Hochkarätige wissenschaftliche Vorträge aus der Akademischen Forschung sowie aus der Industrie gaben den Teilnehmern Impulse für ihr innovatives Handeln. 

Am weltweit größten Faserinnovationskongress nahmen auch dieses Jahr über 700 Besucher aus mehr als 30 Nationen teil. Besonders Unternehmen aus Asien und der Türkei zeigten deutliches Interesse. 

Als zusätzliche innovative Bereicherung des Kongresses fanden heuer erstmalig die Dornbirn-GFC STARTUP DAYS statt. In Kooperation mit PricewaterhouseCoopers (PwC) hatten über 20 Startups die Möglichkeit ihre Innovationen in einem eigens errichten Veranstaltungszelt am Kongressgelände zu präsentieren. 

Als Ideen- und Netzwerkgenerator lud der Dornbirn-GFC hervorragend zum Networken ein. Durch das bereits zum zweiten Mal erfolgreich eingesetzte Kongress-App, hatten die Teilnehmer schon vorab die Möglichkeit sich untereinander zu vernetzen. Auch 2019 folgten im Wesentlichen alle Teilnehmer der Einladung zum legendären Bürgermeisterinnen-Abend im „Messequartier Dornbirn“. Ein hervorragendes Catering, intensives Netzwerken und die Modeschau sorgten für einen tollen Abend.

1st Dornbirn-GFC STARTUP DAYS

Von 11. bis 12. September 2019 fanden die 1. Dornbirn-GFC STARTUP DAYS statt. Die bereits im Vorfeld mit Spannung erwartete Veranstaltung erwies sich als voller Erfolg. Mit Unterstützung von PricewaterhouseCoopers (PwC) wurden rund 20 internationale STARTUPS selektiert und nach Dornbirn eingeladen. Unter dem Motto „Come and see where Startups meet Industry, Research and Brands“ hatten die jungen Unternehmen auch die Möglichkeit an 100 Expertenvorträgen teilzunehmen und ihre Innovationen im Eventzelt zu präsentieren.

STARTUP AWARD: eine internationale Fachjury kürte die drei besten Projekte, welche mit Preisgeldern seitens Lenzing AG prämiert wurden und sich über Beratungsleistungen und weitere Unterstützung durch PricewaterhouseCoopers freuen können.

Sustainability/Circular Economy - are we leading or lagging?

Mit dieser Frage eröffnete Walter Woitsch/Partner Syngroup das CEO Panel am Eröffnungstag. Eine kontroversielle Diskussion zwischen Vertretern des europäischen Textilverbandes (Mauro Scalia/Dir EURATEX), dem stark wachsenden Sports Brand Lululemon (Yogendra Dandapure/Dir Lululemon) sowie den weltweit größten Fasererzeugern (Uday Gill/CEO Indorama Ventures, Robert van de Kerkhof/CCO Lenzing AG, Gunjan Sharma/CMO Reliance).

 

Das folgende Zitat verdeutlicht die Brisanz dieses Themas einmal mehr:

 

» Die gesamte Textilindustrie steht zunehmend im Fokus des Verbrauchers, wenn es um Maßnahmen für Klimaschutz und gegen Umweltverschmutzung geht. Kreislaufwirtschaft ist eine der Lösungen, um negative Auswirkungen unseres täglichen Handelns auf die Umwelt zu vermeiden. Nur wenn unsere Branche diese Herausforderungen auf breiter und globaler Basis bewältigt, können wir unsere gesellschaftliche Akzeptanz erhalten und das starke Wachstum der vergangenen Jahre fortsetzen. «

Robert van de Kerkhof/CCO Lenzing AG

Digitalisierung: Innovation Boost for Europe?

Wie schlägt sich Europa im Vergleich zu den USA oder China? Josef Mantl/CEO JMC eröffnete dieses komplexe Thema mit dem Cyber Security Experten aus Kalifornien Stefan Achleitner/Research Palo Alto Networks und dem Digitalisierungsberater Thomas Riegler/Partner PwC. 

Aber wie ist der „digitale Fußabdruck“ der europäischen Maschinenbauindustrie im Vergleich zu USA und Asien tatsächlich? Hier konnte Jochen Adler/CTO Oerlikon und Martin Ohneberg/CEO Henn, aber auch Robert Rosellen/Dir vom Softwaregiganten Microsoft klar die führende Rolle der europäischen Industrie darstellen. 

Paul Schlack/Wilhelm Albrecht Preis 2019

Die Jury mit Experten von Forschung und Wissenschaft entschied sich für die Diplomarbeit von:

Vera Gail, Hochschule Niederrhein (GER)
Thermosensible Nano-Membran, Eignung des Elektrospinnverfahrens zur Verarbeitung eines Formgedächtnispolymers auf Polyurethanbasis

Die tolle Ehrung erfolgte am Eröffnungstag und wurde weiter am Bürgermeisterinnen-Abend zelebriert.

4. Young Scientist Forum 

Unter der Leitung von Syngroup Consulting diskutierten beim heurigen Young Scientist Forum rund 15 junge Forscherinnen und Forscher die Frage: 

Quo Vadis in der Forschung: „Startups“, „Circular Economy”, “Smart Textiles” - neue Herausforderungen im traditionellen Innovationsprozess?

Sponsoren und Partner 

Internationale und globale Zusammenarbeit zwischen Industrie und Forschung legen den Grundstein für morgen. Ein besonderer Dank gilt auch 2019 unseren treuen Sponsoren und Partnern, die diese Zusammenarbeit intensiv unterstützen und fördern. 

Die Lenzing AG, der weltweit größte und innovativste Zellulosefaser-Hersteller ist als „der“ Leadsponsor am Kongress vertreten.

Besonders erfreulich ist es, PricewaterhouseCoopers (PwC), einer der führenden, international agierenden Wirtschaftsprüfer, als wichtigen Partner für den Dornbirn-GFC 2019 gewonnen zu haben. 

 

 

  • AVANTEX/Messe

Frankfurt France (FRA)

  • Techtextil/Messe Frankfurt (GER)
  • CHT Beitlich (GER)
  • CIRFS (BEL)
  • Dralon (GER)
  • Ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH (AUT)
  • EDANA (BEL)
  • Gherzi Textil Organisation (SUI)
  • Glanzstoff Industries/Indorama (AUT) 
  • Groz Beckert (GER)
  • IFG Asota (AUT)
  • IKV Innovative Kunststoffveredlung (GER)
  • Industriellenvereinigung Vorarlberg (AUT)
  • JMC Josef Mantl Communications GmbH (AUT)
  • Kunstuniversität Linz (AUT)
  • Land Vorarlberg (AUT)
  • Lenzing AG (AUT)
  • Märkische Faser (GER)
  • Microsoft (AUT)
  • Oerlikon Manmade Fibers (GER)
  • Perlon Nextrusion Monofil (GER)
  • PricewaterhouseCoopers PwC (AUT)
  • PHP Fibers/Indorama (GER)
  • Saurer AG (SUI)
  • Stadt Dornbirn (AUT)
  • Trevira/Indorama (GER)
  • SYNGROUP (AUT)
  • WISTO – Wirtschaftsstandort Vorarlberg GmbH (AUT)
  • WKO Wirtschaftskammer Vorarlberg (AUT)

 

Nähere Informationen zu allen Sponsoren unter www.dornbirn-gfc.com/sponsoren

Kooperation mit Messe Frankfurt - Techtextil

Techtextil – Die Leitmesse weltweit für technische Textilien und Vliesstoffe.

Unter dem Leitmotiv „Merger of Research and Marketplace Trade Fair” wollen die Messe Frankfurt und der Dornbirn-GFC gemeinsam Unternehmen bei der Weiterentwicklung innovativer Produkte und Prozesse unterstützen. Auch in diesem Jahr war der Dornbirn-GFC mit einem Stand auf der Techtextil vertreten und hatte sogar die Möglichkeit einen Dornbirn-GFC Vortragsblock im Rahmen des Techtextil Forums abzuhalten, welcher hervorragend besucht war. www.techtextil.messefrankfurt.com

Kooperation mit Messe Frankfurt / AVANTEX Paris 

Avantex - Die Messe für Hi-Tec Stoffe für Bekleidung. Sie findet zweimal pro Jahr in der Stadt der Mode in Paris statt. „Fashion and Research links together“ ist das Leitmotiv der Kooperation. 

Hi-Tec Stoffe und zukunftsweisende Themen werden in Paris einem großen Publikum sowie der Presse vorgestellt – als Ideengenerator unterstützt der Dornbirn-GFC sowie das Netzwerk der „Dornbirn-GFC Innovation Community“ die Entwicklung der Hi-Tec Produkte. 

https://avantex-paris.fr.messefrankfurt.com/paris/en.html

Kooperation mit EDANA

EDANA vertritt als Verband über 240 Mitglieder entlang der Wertschöpfungskette in der Nonwovens-Industrie, welche einer Umsatzdimension von mehr als 30 Mrd $ entspricht.

EDANA unterstützt den Dornbirn-GFC aktiv durch Organisation von internationalen Vorträgen und Unterstützung des „Young Scientist Forums“.

 www.edana.org

Ausblick zum 59. Dornbirn-GFC Kongress, September 2020 

Vorläufig sind folgende Schwerpunktthemen im nächsten Jahr geplant:

§  Faserinnovationen

§  Kreislaufwirtschaft

§  Mobilität

§  Bekleidung, Sport und Outdoor

§  Additive und Oberflächenbehandlungen

 

Das Word-Dokument des Nachberichtes können Sie auch rechts oben herunterladen.

© Fotos&Texte: Kirstin Tödtling, GFC Dornbirn

 

Plastextron Admin

Plastextron Admin
Registriert seit: 15.01.2015
Beiträge: 227
Nachbericht_Dornbirn_GFC_PR_de_09_2019 (1).doc

1 Dateianhang

Nach oben

Lakis